Victor Oonk

Seit dem ich von meinen Eltern in Kindheitsjahren einen kleinen Camcorder geschenkt bekommen habe, bin ich begeistert von bewegten Bildern und dem Filmgenre. Damals schon hatten mich Kinofilme inspiriert und waren ein großer Bestandteil meines Lebens, sodass ich mit 11 Jahren meinen ersten Actionfilm gedreht habe.

In den darauf folgenden Jahren habe ich viele bedeutende Teile meines Lebens gefilmt und auf DV Kassetten festgehalten. Für meine Skate-Edits habe ich erstmals auch von außerhalb meines Freundeskreises Bestätigung erhalten, die mich motiviert hat an meiner Passion weiter zu feilen. 

Meine Inspiration habe ich dabei aus den Projekten von Final Kid, Martin Scorsese, David Fincher, Ridley Scott, Matthew Vaughn gezogen, deren Werke für mich immer einen hohen Stellenwert genossen haben.

Heute habe ich von Hochzeiten, über Schulungsvideos, bis hin zu Aftermovies von Musikfestivals schon viele Projekte umsetzen dürfen und bin offen für jede neue Herausforderung.
Ein Blick auf die Portfolio Seite verrät, was ich schon alles getan habe. Da bleibt eigentlich nur eine Frage offen: Wie können wir zusammen arbeiten?